Pelletlagerraum

Pelletlagerraum

Bei der Pelletlagerraumbeschaffung ist es wichtig, folgende Punkte zu beachten:

  • Der Lagerraum muss trocken sein.
  • Es dürfen sich keine Installationsleitungen im Lagerraum befinden. Der Raum muss staubdicht sein.
  • Einblas- und Absaugrohre müssen vorhanden sein.
  • Die Prallschutzgummimatte muss 20 bis 30 cm von der Wand entfernt montiert werden.
  • Türschienen (Z-Schienen und Bretter) müssen vor der Pelletraumlagertür montiert werden.
  • Lt. Planung: Einbau Schräge bzw. Holzkonstruktion oder kein Einbau.
  • Es ist nicht zwingend notwendig, eine Schräge zum Kollektor einzubauen. Man kann aber unter Berücksichtigung der Statik eine Schräge einbauen.



FEUCHTESCHUTZ

Pellets sind stark hygroskopisch. Bei Berührung mit Wasser oder feuchten Untergründen respektive Wänden quellen die Pellets auf, zerfallen und sind damit unbrauchbar. Daher muss das Pelletlager ganzjährig trocken bleiben. Normale Luftfeuchtigkeit, wie sie ganzjährig witterungsbedingt im normalen Wohnungsbau auftritt, schadet den Holzpellets nicht. Bei Gefahr von zeitweise feuchten Wänden (z.B. Altbau) wird empfohlen, eine hinterlüftete Versatzschale auf die Wände aufzubringen und die Wände mit Holzwerkstoffen zu verkleiden. Alternativ bietet sich hier die Lagerung in industriellen Pelletlagern wie z.B. Gewebesilos an.

Pelletlagerraum

Pelletkesselraum

ABrandschutztür
BElektr. Not-Aus Schalter
CFeuerlöscher
DZuluft für den Heizraum
E     Pelletkessel piccoPellets
FRauchrohranschluss 45°
GKamin Ø 130
HZellradschleuse
IFörderschnecke
JZug- u. Explosionsklappe         

Pelletlagerraum

K     Prallschutzmatte
LSchrägboden
MSchutzverschalung zum Öffnen der Tür
NLagerraumtür
OUnterkonstruktion
PAbsaugstutzen
QEinblasstutzen
RPelletkollektor
SHolzpellets
Welche Größe Lagerraum Pellets

WIE GROSS MUSS MEIN LAGERRAUM SEIN

Grundsätzlich sollte der Pelletlagerraum länglich rechteckig sein, damit die Raumnutzung verbessert wird. Die Größe des benötigten Lagerraumes hängt von der Gebäudeheizlast ab. Sie sollte so groß gewählt werden, dass eine Jahresbrennstoffmenge eingelagert werden kann.


PELLETLAGERRAUM MIT SCHRÄGBODEN:

Beim Einbau eines Schrägbodens bleiben seitlich nicht so viele Pellets liegen.

Zu beachten: Unterbau! Tragkraft und kein seitlicher Druck zur Einlassmitte!


PELLETLAGERRAUM OHNE SCHRÄGBODEN:

Wird kein Schrägboden eingebaut, hat man die Möglichkeit den größeren Lagerraum zu nutzen. Die Pelletsreserven kann man einschaufeln, oder man lässt die Pellets liegen und befüllt den Lagerraum neu.

Lagerraum für Holzpellets

Sommatic Biowärme GmbH

Mitterndorf 49

5122 Hochburg-Ach

Tel.: +43 7727 35167

Fax: +43 7727 35167-35

E-Mail: office@sommatic.at

BÜROZEITEN

Montag-Donnerstag 6:30-12:00 Uhr und 13:00-16.00 Uhr
Freitag 6:30-11:00 Uhr


Abhol- und Anlieferzeiten

Montag-Donnerstag 8:30-11:30 Uhr und 13:00-15:30 Uhr
Freitag 8:30-10:30 Uhr


Außerhalb der angegebenen Zeiten gerne nach telefonischer Terminvereinbarung